Franz Fayot sitzt beim Public Forum mit am Tisch

Diesen Monat erscheint keine neue Ausgabe des Magazins Forum, dafür lädt das Team aber am kommenden Montag, dem 7. Februar um 19 Uhr zur regen Diskussion über Kooperationspolitik ein: Raymond Weber, Präsident von SOS-Faim, moderiert das Rundtischgespräch zum Thema mit Nicole Ikuku, Direktorin des Cercle de coopération des ONGD, den Abgeordneten Stéphanie Empain (Déi Gréng) und Paul Galles (CSV) sowie Franz Fayot, dem Minister für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Angelegenheiten. Die luxemburgische Kooperationspolitik wurde bereits in der Januarausgabe des Forum ausführlich analysiert. In den Beiträgen ist unter anderem von Verbesserungsmöglichkeiten und kontraproduktiven Aspekten der Kooperationspolitik die Rede. Fayot kam dort nicht zu Wort – erst im März publiziert das Forum ein Interview mit dem Minister. Die Diskussionsrunde am Montag gibt also einen Vorgeschmack. Es ist übrigens das erste Public Forum, das das Magazin seit der Umstellung seines Erscheinungsrhythmus organisiert: Das Heft kommt seit Januar alle zwei Monate raus, dazwischen finden die Public Forum-Debatten statt. Die Veranstaltung wird in Echtzeit auf dem Youtube-Kanal des Forum übertragen. Der Eintritt zu den Rotondes ist frei, eine Anmeldung nicht nötig. Die Diskussion wird auf Luxemburgisch und Französisch geführt.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.