Lage der Nation: Ein Perspektivwechsel

Im Vorfeld zu Premierminister Xavier Bettels offizieller Rede zur Lage der Nation, wagen Vertreter*innen der Zivilgesellschaft einen kritischen Blick auf die aktuelle Situation unserer Gesellschaft.

Freddy de Hosdent [CC BY-SA 3.0 lu (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/lu/deed.en)]

Wie steht es um Luxemburg? Die Antworten darauf sind sicherlich so verschieden, wie es Menschen im Großherzogtum gibt. Während Premierminister Xavier Bettel am 8. Oktober den traditionellen und politisch geprägten „discours sur l’état de la nation“ hält, hinterfragen einen Abend zuvor Vertreter*innen der Zivilgesellschaft, wo unsere Gesellschaft steht und worin ihre Zukunft liegen könnte.

Die „Fondation Robert Krieps“ lädt zum Perspektivwechsel als kritisches Pendant zur offiziellen Analyse des Premierministers. Die Gästeliste ist lang und interdisziplinär zusammegsetzt. Mit dabei sind: Xénia Ashby und Ilana Devillers (Mitgründerinnen von „Food for All“), Alec Hansen (Präsident des luxemburgischen Jugendparlaments), Vincent Vergnat (Forscher beim Liser), Thaïs Lasar (Youth for Climate Luxembourg), Ferdy Adam (Ökonomist beim Statec), Ulf Nehrbass (Direktor des „Luxembourg Institute of Health“), Antoine Paccoud (Forscher beim Liser) und Raymond Klein (woxx-Journalist). In ihren Kurzvorträgen setzen sie sich unter anderem mit Wirtschaft, Klimawandel, Lebensmittelverschwendung oder Gesundheitspolitik auseinander. Im Anschluss an die Kurzvorträge ist das Publikum dazu eingeladen, sich selbst in die Diskussion einzubringen.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet am 7. Oktober 2019 im Kasemattentheater (14, rue du Puits, Luxembourg) statt und beginnt um 19:00 Uhr.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.