Peer Jongeling – Hattest du eigentlich schon die Operation?

Eine einfühlsame Comic-Kurzgeschichtensammlung erklärt grundsätzliche Konzepte zum Thema Transgender mit Witz und Charme.

Bild: jaja Verlag

Für Nicht-Betroffene ist es oft schwer vorstellbar, welchen Prozess trans Personen durchmachen und mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben. Das führt oft dazu, dass trans Personen die immer gleichen, übergriffigen Fragen gestellt bekommen – falls sie nicht ohnehin mit offener Diskriminierung konfrontiert sind. In der Comicsammlung „Hattest du eigentlich schon die Operation?“ von Peer Jongeling wird mit so manchem Klischee aufgeräumt.

Die Leser*innen begleiten Paul, Ari, Lilly und Ray in mehreren Kurzgeschichten bei Situationen wie dem Outing vor den Eltern, dem Kleiderkauf, auf einer Party, dem Besuch bei der Gynäkologin oder auch beim Sex. Die Geschichten sind angelehnt an Erfahrungen von trans Personen und persönliche Erlebnisse von Jongeling. Zu betonen ist, dass die Protagonist*innen keine echten Personen darstellen und auch keine prototypischen trans Personen sind. Immerhin ist eine der größten Lehren, die man aus dem Sammelband ziehen kann, dass es nicht „die“ eine Erfahrung von trans Menschen gibt und auch die Selbstwahrnehmung sehr unterschiedlich sein kann.

Eine der eindrucksvollsten Geschichten ist „Ein neuer Name“, in dem erklärt wird, wie die Namens- und Personenstandsänderung in Deutschland vonstatten geht. Paul muss sich den äußerst intimen Fragen eines Gutachters aussetzen, was ihn vor ein Dilemma stellt: Beantwortet er die Fragen, obwohl er das nicht will und auch weiß, dass sie nichts mit seinem Geschlecht zu tun haben – oder lehnt er ab und geht damit das Risiko ein, dass das Gutachten negativ ausfällt? Ein illustriertes Glossar am Anfang des Buches rundet den Band ab.

Die Comics sind in Dunkeltürkis gehalten, und trotz Einfarbigkeit wirken sie bunt und lebendig, was definitiv an dem verspielten Zeichenstil liegt. Die detaillierten floralen Ornamente, die das neon-orange Cover zieren, verschönern auch die Titel der einzelnen Kapitel und bilden einen interessanten Kontrast zu den restlichen, eher lustigen Zeichnungen. Überhaupt ist der Humor, mit dem die durchaus ernsten Themen behandelt werden, eine der größten Stärken des Debütcomics von Jongeling.

Peer Jongeling – Hattest du eigentlich schon die Operation?
Jaja Verlag, 11 Euro


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.