Äerdschëff auf Kurs

Die Arbeiten kommen voran und die Stimmung unter den Freiwilligen ist gut. Wer Lust auf ein paar Tage Äerd-Arbeiten hat, kann sich noch anmelden.

Pack-up-Arbeiten an der Reifenmauer. (Foto: lm)

Die Bauarbeiten am Earthship in Réiden haben begonnen, wie die woxx Anfang des Monats berichtete („Äerdschëff, enfin lancé !“). Mittlerweile steht ein Teil der aus Reifen bestehenden Rückwand und das Material für das Glas-Mosaik ist vorbereitet. Bei diesem von der Transition-NGO Cell initiierten Projekt geht es darum, aus wiederverwertetem Material ein nachhaltiges Gebäude zu errichten. Idealerweise funktioniert ein Earthship autark, was Strom, Heizung, Kühlung und Wasserversorgung angeht.

Mittlerweile sind bereits acht Reihen mit Erde gefüllter Altreifen aufeinandergestapelt – etwa zwei Drittel der notwendigen Höhe. Rund 20 meist junge Freiwillige aus ganz Europa werden bis Ende August an der Errichtung des Äerdschëff-Grundgerüsts mitarbeiten. Daneben beteiligen sich lokale Freiwillige, oft nur für eine Woche.  Bei einem Besuch der Baustelle konnte sich die woxx davon überzeugen, dass auch bei schlechtem Wetter die Stimmung gut ist – drei Wochen gemeinsames Leben und Arbeiten haben die Gruppe zusammengeschweißt. Manon von unserem Partner Radio Ara war ebenfalls vor Ort (Podcast). Diesen Freitag wird die woxx einen ausführlichen Beitrag über die dem Projekt zugrundeliegenden Ideen bringen.

Gemütliches Grillen nach getaner Arbeit. (Foto: lm)

Bis Ende dieser Woche sind noch vier internationale Earthship-Expert*innen vor Ort. Freiwillige aus Luxemburg, die sich kurzfristig für ein paar Tage engagieren können, sind willkommen, damit die Arbeiten möglichst weit vorankommen. Informationen und Anmeldung: aerdscheff.cell.lu, die Facebook-Seite https://www.facebook.com/aerdscheff oder per Mail an mailto:volunteer@cell.lu.

 


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.