„Am Gruef“: Halber Sieg für ProVelo

Am 20. Oktober hatte ProVelo.lu (Ex-LVI) mit einer spontanen Aktion gefordert, die seit dem Sommer provisorisch für den motorisierten Verkehr gesperrte Rue du Fossé in der Altstadt definitiv als Fußgänger- und Fahrradzone auszuweisen. Außerdem sollte der gesamte „Gruef“ für Radfahrer*innen in beide Richtungen befahrbar werden. Bislang müssen diese wegen eines als Einbahn gekennzeichneten Teils einen Umweg vorbei am von fotografierenden Touristen umlagerten Palais in Kauf nehmen. Jetzt hat der Schöffenrat entschieden, die „zone de rencontre“, die es bisher nur vor der Kathedrale gab, auf den Gruef auszuweiten. Das bedeutet, dass es den Autos also dennoch gestattet wäre, das Areal zu befahren, wenn auch nur mit 20 km/h. Allerdings hat die Gemeinde gleichzeitig die betroffenen Straßen für den Verkehr gesperrt, was nur Anrainer*innen und „Leuten, die einen guten Grund haben“ (dixit Verkehrsschöffe Patrick Goldschmidt), wie zum Beispiel Lieferant*innen, erlaubt mit dem Auto dort zu fahren. Eine sicherlich schwer zu kontrollierende Ansage, zumal die komplizierte Beschilderung nicht eindeutig auf die Schließung hinweist. Wegen der verbleibenden Autos wird deshalb auch die teilweise Sperrung für Räder (noch) nicht aufgehoben. Um ein sicheres Radfahren gegen den motorisierten Verkehr erlauben zu können, müsste erstmal umgebaut werden. Das will der Schöffenrat der corona- und baustellengeplagten Geschäftswelt derzeit nicht zumuten.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.