forum 393: Marx aktuell

Mit einem knappen Jahr Verspätung holt forum die verpasste Chance nach, zum 200. Geburtstag des „Trierer Bürgersohns“, Karl Marx ein Dossier zu widmen. Der Hype um Marx in Trier war beträchtlich. Sogar Ex-Premier und Noch-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker war sich nicht zu schade um im Mai 2018 die offizielle Geburtstagsrede in Trier zu halten, die zu großen Teilen im forum-Heft dokumentiert wird. Das forum-Dossier beschäftigt sich vor allem mit der Aktualität von Marx’ Philosophie. Dabei kommen neben Juncker der „Déi Lénk“-Politiker André Hoffmann (der Marx’ Ansatz vor allem zur Finanzkrise 2008 in Anwendung bringt), der woxx-Mitarbeiter Raymond Klein (der Parallelen und Unterschiede zwischen Rifkin und Marx beschreibt), der Theologe Jean-Marie Weber (der sich an der gegenseitigen Kritik aber auch der Inspiration zwischen Glauben und Marxismus abarbeitet) der KPL-Präsident Ali Ruckert (für den Klassenkampf als Vokabel längst nicht ausgedient hat), der Mitinitiator des letztjährigen Trierer Marx-Kongresses Christian Jansen (der eine „subjektive“ Bilanz des Trierer Marx-Jahres zieht), und die Filmkritikerin Viviane Thill (die im Film „Le jeune Karl Marx“, mit Vicky Krieps als Ehefrau Jenny Marx, zu wenige Anstöße zum kritischen Denken vorfindet) zu Wort. Ausländer-Wahlbeteiligung, das Scheitern Macrons, Luxemburg als Expat-Hochburg, Frauen in Medienberufen sind weitere Themen von Beiträgen in der aktuellen forum-Ausgabe, die sich im gut sortierten Buchhandel erwerben oder über forum.lu bestellen lässt.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.