Méi wéi Sex: Staffelfinale der dritten Staffel

Mit einer Live-Aufnahme aus den Rotunden geht der Luxemburger Sexpodcast Méi wéi Sex in die Sommerpause. Die könnte jedoch etwas länger dauern, denn die Zukunft des Projekts ist ungewiss.

Illustration: Studio Mila

Am 26. Juni fand in den hauptstädtischen Rotunden ein Abschlussevent für die dritte Staffel des Sexpodcasts Méi wéi Sex statt. Mit Workshops, Diskussionsrunden und der Aufnahme einer Live-Sendung feierte das Team das Ende der dritten Staffel. Die Aufnahme ebenjener Livesendung ist nun als Podcast erschienen. Neben den Teammitgliedern Anne, Elie und Joël saß auch die Illustratorin Michèle für „Ouergasmus Live“ auf der Bühne. Die vier ließen die letzte Staffel Revue passieren und erzählten dabei einige spannende Anekdoten, die hinter den Kulissen des Podcasts passiert sind. Besonders die Eindrücke der Illustratorin sind spannend anzuhören, denn ihre Arbeit besteht oft darin, komplexe Themen in lustige und ansprechende Bilder zu verwandeln.

Im Rahmen der Folge wird auch klar, dass die Zukunft des Podcasts nicht gesichert ist: Die Finanzierung für eine vierte Staffel ist noch nicht zugesagt, so dass Fans und Team des Podcasts sich wohl noch etwas länger gedulden müssen, bis es weitergehen kann.

Die Folge ist ab heute Podcast auf sexpodcast.lu zu hören.

Der Podcast „Méi wéi Sex“, der von Radio Ara produziert und vom Cesas finanziert wird, ist zwar kein woxx-Projekt, aber es gibt personelle Überschneidungen. Während der ersten Staffel war woxx-Journalistin Tessie Jakobs Teil des Kernteams, ab der zweiten Staffel ist woxx-Journalist Joël Adami einer der Moderatoren des ersten luxemburgischen Sexpodcasts.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.