Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Der 25. November ist der internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Auch in Luxemburg wird er begangen.

(© MEGA)

Die Silvesternacht 2015 in Köln, der HarveyWeinstein-Fall in Hollywood – es scheint Skandalen wie diesen zu bedürfen, damit die Problematik der Gewalt gegen Frauen ins öffentliche Bewusstsein dringt. Dabei sind sexuelle Übergriffe, häusliche Gewalt und Vergewaltigungen allgegenwärtig. Auch in Luxemburg. Um das nicht vergessen zu machen, wird jährlich zum 25. November der Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen begangen.

Gewalt gegen Frauen und Kinder ist nach wie vor ein Tabuthema. Um dem entgegenzuwirken, gedenkt das Chancengleichheitsministerium (Mega) künftig verstärkt auf Sensibilisierung und Information zu setzen. Auch die diese Woche erstmals stattfindende „Orange Week“ hat hauptsächlich die Enttabuisierung der Thematik der Gewalt gegen Frauen zum Ziel. Mit zahlreichen Veranstaltungen und orange beleuchteten öffentlichen Gebäuden wurde versucht, die Problematik in den Fokus der Aufmerksamkeit zu stellen. Den Abschluss bildet heute um 11 Uhr eine Marche solidaire, die vom Glacis aus startet. Doch nicht nur die Regierung begeht den Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen: Organisiert von Rosa Lëtzebuerg und Cigale (Centre d’information gay et lesbien) findet heute Abend die Marche „Reclaim the Night“ statt. Die Marche startet am Knuedler (Place Guillaume II) und endet im Hariko in Bonneweg, wo ab 22 Uhr die queer-feministische Band „Las Krudas“ spielt. Cis-Männer* sind gebeten, nicht an der Marche teilzunehmen.

Solche symbolischen Aktionen haben zwar ihre Wichtigkeit, entfalten ohne legislative Grundlage jedoch nur eine oberflächliche Wirkung. Aus diesem Grund ist es begrüßenswert, dass sich die Ratifizierung der Istanbul-Konvention auf dem Instanzenweg befindet. Im entsprechenden Gesetzestext sind Maßnahmen zur Gewaltprävention und zum Opferschutz definiert.

Weitere Informationen  unter:

„Orange Week“: http://www.mega.public.lu/fr/societe/orange-week/index.html
„Reclaim the Night“:
https://www.facebook.com/events/277596469413485
„Las Krudas“ Konzert:
https://www.facebook.com/events/140853823228843

* Bei Cis-Männern handelt es sich um Menschen, die sich mit dem (in diesem Fall männlichen) Geschlecht identifizieren, das ihnen bei der Geburt zugeordnet wurde.

Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.