FOND-DE-GRAS: Die 100 besten Fotos aus National Geographic

Bis zum 28. August.

Wer immer noch glaubt, National Geographic sei lediglich für erstklassige Tierfotografie da, der wird derzeit im Industrie- und Eisenbahnpark Fond-de-Gras eines besseren belehrt. Seit den Anfangstagen der Fotografie dokumentieren die Mitglieder dieser amerikanischen Gesellschaft faszinierende Entdeckungen ebenso wie furchtbare Katastrophen oder Kriege – sie ermöglichen so den LeserInnen des bekannten Magazins Einblicke in eine unbekannte Welt. Die Ausstellung „Die 100 besten Fotos aus National Geographic“ zeigt eine Auswahl an Bildern, die den Zuschauer abwechselnd verstören, ja mit ihrer direkten Aussagekraft gar überrumpeln und in sprachloses Erstaunen versetzen. Die kleinen Begleittexte zu jedem Foto liefern zusätzliche Informationen und setzen die Motive in das rechtes Licht. Es ist eine komplexe, rätselhafte Welt die sich einem in den Aufnahmen offenbart – diese Ausstellung lässt niemanden unberührt.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.