NAIFS PORTUGAIS: Naives Luxemburg?

„Le Luxembourg vu par les Naï fs portugais“ so nennt sich eine kleine Ausstellung, die zurzeit in der Mediathek der Caixa Geral de Depósitos zu sehen ist. Die bunten auf Leinwand gemalten, detailbesessenen Bilder, die schon im Institut Cam±es und im Centre Neumünster gezeigt wurden, dokumentieren einen betont einfachen, unbekümmerten, kitschig-phantasievollen Blick auf touristische Sehenswürdigkeiten sowie Landschaftsausblicke in Luxemburg. Dabei spiegeln die Bildmotive wie etwa die „Gëlle Fra“ oder eine lebhafte Szenerie am Fonds de Gras eher eine heile Welt oder persönliche Wunschträume. Gemalt wurden die Bilder von vier portugiesischen Künstlerinnen, die der „Association de Peintres Primitives Modernes“ angehören. Bei ihren Darstellungen haben sich die Malerinnen an Fotos inspiriert, die bei einem Besuch in Luxemburg entstanden und ihnen als Vorlage für ihre stilisierten und naiven Ausblicke dienten. Viele Fahnen, gepflegte Blumenkübel, Ornamentik und Kleinkariertes, so erscheint „un des plus charmants pays de l’Union Européenne“. Ein kurzes Vorbeischauen in dieses Universum naiver Zurschaustellung lohnt allemal.

———————————————————————
Zu sehen in der Médiathèque de la Caixa Geral de Depósitos, noch bis zum 8. Februar


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.