Konferenz: Das große Insektensterben

Am Mittwoch, dem 12. Juni, lädt der Mouvement écologique zu einer Konferenz mit dem Schmetterlingsforscher und Buchautor Andreas H. Segerer.

Foto: Martin Melicherik/Pixabay

Die Meldungen zum Artenschwund der letzten Jahre sind erschreckend: In knapp drei Jahrzehnten ging die Biomasse von Insekten in Deutschland um 75 Prozent zurück. Eine Million Arten – darunter auch viele Insekten – sind weltweit vom Aussterben bedroht. Um erneut auf diese Problematik aufmerksam zu machen und Lösungswege aufzuzeigen, lädt der Mouvement Ecologique mit der Unterstützung der Association des biologistes luxembourgeois, des Nationalen Museums für Naturgeschichte (MNHN), von natur&ëmwelt, der Société des naturalistes luxembourgeois (SNL) und der Plattform Meng Landwirtschaft zu einer Konferenz ein.

Dazu haben sie den Biologen Andreas Segerer eingeladen, der gemeinsam mit der Literaturwissenschaftlerin Eva Rosenkranz das Sachbuch „Das große Insektensterben“ geschrieben hat. Er stellt die Ursachen für das rasche Insektensterben vor und erläutert, welche Maßnahmen nun erforderlich wären. Auch positive Initiativen, die zeigen, wie Politik, Gesellschaft und Landwirtschaft dem Artenschwund entgegensteuern können, werden vorgestellt.

Anschließend wird Marcel Hellers, wissenschaftlicher Mitarbeiter des MNHNs, die Situation in Luxemburg präsentieren und einen spezifischen Einblick darüber geben, wie es mit dem Insektensterben im Großherzogtum aussieht.

Die Konferenz findet am Mittwoch, den 12. Juni 2019 um 20 Uhr im Hotel Parc Belle-Vue (5, av. Marie-Thérèse, Luxemburg) statt. Die Übersetzung auf Französisch ist gewährleistet. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter meco@oeko.lu gebeten.

Die Veranstaltung auf der Website des Meco.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.