woxxenrückblick 7

Esch 2022, die Tram und One Planet – was diese Woche wichtig war.

Im Mittelpunkt der nationalen Politik standen diese Woche zwei große Themen: Esch 2022 und das Budget. Obwohl das Kulturministerium Esch den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2022 offiziell verliehen hat, steht das Projekt im Moment unter keinem guten Stern. Die Pressekonferenz dreier Bürgermeister, die im Aufsichtsrat der asbl Esch 2022 sitzen, hat die Gemüter nicht beruhigen können. Im Gegenteil.

Neben dem Budget wurden gestern aber auch noch zwei Infrastrukturprojekte gestimmt: Die Verlängerungen der Tram-Trasse und der Ausbau der A3. Das zeigt die doppelgleisige Verkehrspolitik Luxemburgs. Außerdem beschäftige sich die woxx im Editorial mit dem neuen Universitätsgesetz.

International war es diese Woche noch einmal ein Klimagipfel, der für Aufmerksamkeit sorgte. Der französische Präsident Emmanuel Macron hatte zum „One Planet Summit“ geladen. Thema war dort unter anderem die sogenannte „grüne Finanzwirtschaft“. Die woxx hat das natürlich verfolgt. Aber auch die Zukunft der Eurozone wurde diskutiert, wir widmeten dem online gleich zwei Artikel: „Gemeinschaft oder deutscher Zollverein?“ und „meine Zone, deine Zone “. Weitere kurze Nachrichten: In Luxemburg bleibt unter den Rock filmen weiterhin erlaubt, bei der Post kommt Postkutschen-Nostalgie auf und es tritt ein neuer HIV-Aktionsplan in Kraft.

Kulturell haben wir auch wieder einige Tipps: Am Freitag stellen die Shoegazer von Cyclorama ihr neustes Album vor, George Clooneys „Suburbicon“ war uns eine Filmkritik wert, die Ausstellung „Nature‘s Luxembourg“ beleuchtet Raymond Clements Fotografie und Willis Weltmusiktipps machen Lust auf Neuerscheinungen.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.