Space-Pop: APPLIANCE

Six Modular Pieces

Hypnotisch

(mt 543/00) – Bereits auf ihrem Debütalbum „Manual“ entpuppten sich „Appliance“ aus dem britischen Exeter als eine der vielversprechendsten Neuentdeckungen in Sachen Space-Pop. „Six Modular Pieces“ (Mute) orientiert sich ebenfalls am 70er Jahre Krautrock und präsentiert eine gelungene Mischung aus „Can“, 60ties Psychedelia, recherchiertem Noise-Rock und repetitivem Wave. Das Resultat der 30-minütigen 6-Track-EP (darunter vier instrumentale Songs) ist erstaunlich und unwiderstehlich. Anschnallen und abheben!

Flattr this! mehr lesen / lire plus

Rock: BUCKLEY JEFF

Intensiv

(tm 537/00) – Als vor ein paar Jahren Jeff Buckleys Tod die Runde machte, war nicht nur die gesamte Musik(er)welt erschüttert. Schliesslich hatten wir dem Sohn des 60ties Folk-Sängers Tim Buckley eines der schönsten Werke seit langem zu verdanken. „Grace“ begeistert nach wie vor und behält auch nach dem Ableben dieses herausragenden Songwriters einen enormen künstlerischen Wert. Jetzt erscheint nach „Sketches “ das zweite posthume Buckley-Album mit einer Auswahl der besten Live-Aufnahmen seiner 95/96er Mystery White Boy-Tour (Columbia). Die 12 Songs (+3 Bonus-Tracks) wurden an verschiedenen Abenden aufgezeichnet und geben uns das Gefühl, ein Teil dieser himmlischen Show gwesen zu sein. mehr lesen / lire plus